agnes czingulszki.jpg
thumbnail_preise14.png

àgnes czingulszki
ich dachte an siracusa

kurzgeschichten, prosadebüt
edition exil, wien 2016
155 seiten, broschiert, € 12,-
isbn: 978-3-901899-75-1

àgnes czingulszkis erzählungen blicken in viele leben, beschreiben oft in suggestiven erinnerungsbildern von verpfuschten ehen, in denen die liebe nie platz hatte oder verloren gegangen ist. wir begegnen bankangestellten, bardamen, tätowiererinnen, prostituierten, selbstmördern, ehebrechern und einem fotografen vor seiner ersten vernissage, der sich zwischen einsamkeit und familienenge nicht mehr wiedererkennt. àgnes czingulszki zeichnet personen, die auf der suche sind und dazugehören wollen und manchmal für eine weile voneinander profitieren.

autorin                                 weitere bücher

impressum

exil, zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit

stiftgasse 8, 1070 wien

verein.exil@inode.at