ceija.jpg

ceija stojka                foto: andrew rinkhy

„ich habe angst, auschwitz könnte nur schlafen!“

15 zeitzeugInnen-workshops 2021 in erinnerung an die
künstlerin und auschwitz-überlebende CEIJA STOJKA

für schulklassen ab der 8. schulstufe im amerlinghaus

mit NUNA STOJKA, dem ensemble AMENZA KETANE,
IOANA SPATARU und/oder SAMUEL MAGO.

mit einer ausstellung: ceija stojka – ein romaleben

termine:

aufgrund von covid-19 stehen für 2021 noch keine termine fest.
falls die situation es erfordert, werden die workshops online durchgeführt.

anmeldung ab sofort unter: verein.exil@inode.at oder 0699 123 444 65

bei workshops für schulen ersuchen wir um einen
unkostenbeitrag von euro 2,- pro schülerIn.

für alle unsere workshop-projekte gilt:
es ist keine vorarbeit in den schulen zu dem thema nötig.

workshopprogramm

nach einem einleitenden kurzfilm (13 min.) über ceija stojka (1933-2013) lesen die moderatorin und nuna stojka ausschnitte aus der lebensgeschichte ceija stojkas, die exemplarisch ist für die verfolgungsgeschichte der roma in der ns-zeit. das ensemble amenza ketane - rund um hojda stojka - führt musikalisch mit romamusik der lowara durch den workshop. anschließend gibt es einen gesprächs- und diskussionsteil, in dem geschichtliche zusammenhänge und der verweis auf die äußerst prekäre gegenwart der roma angesprochen und erklärt werden. nach der pause: musik-text-workshop: songs und raps gegen rassismus. die schülerInnen erarbeiten in gruppen kurze song- oder rap-texte, die sie dann unter anleitung der workshopleiterin performen.

 

werte lehrkräfte: mit ihrer teilnahme an der veranstaltung nehmen sie und die schülerInnen ihrer klasse zur kenntnis, dass vielleicht foto- und  videoaufnahmen gemacht und diese möglicherweise veröffentlicht werden und dass wir die kontaktdaten der lehrkräfte in unseren e-mail-verteiler aufnehmen.

 

 

ein projekt des vereins exil   verein.exil@inode.at   www.editionexil.at  tel. 0699 123 444 65

in kooperation mit dem verein kulturzentrum spittelberg/AMERLINGHAUS