eine jüdische familie aus wien - die eltern ermordet im holocaust, die kinder auf der flucht. nachfahren berichten.

bezirksmuseum neubau im amerlinghaus, stiftgasse 8, 1070 wien (1.stock)

15 holocaust-education-workshops für schulkassen ab der 8. schulstufe mit KONRAD und EMIL RENNERT, einer ausstellung und einer diashow über die geschichte einer jüdischen familie aus wien, ihre verfolgung durch die nazis und das leben der nachkommen.

termine:

aufgrund von covid-19 stehen für 2021 noch keine termine fest.
falls die situation es erfordert, werden die workshops online durchgeführt.

anmeldung ab sofort unter: verein.exil@inode.at oder 0699 123 444 65

bei workshops für schulen ersuchen wir um einen
unkostenbeitrag von euro 2,- pro schülerIn.

für alle unsere workshop-projekte gilt:
es ist keine vorarbeit in den schulen zu dem thema nötig.

 

liebe lehrkräfte: mit ihrer teilnahme an der veranstaltung nehmen sie und die schülerInnen ihrer klasse zur kenntnis, dass vielleicht foto- und videoaufnahmen gemacht und diese möglicherweise veröffentlicht werden und dass wir die kontaktdaten der lehrkräfte in unseren e-mail-verteiler aufnehmen.