top of page
preistexte 22.jpg

preistexte 22

das buch zu den exil-literaturpreisen 2022

mit texten von kenan kokić, sibylle reuter, sabrina myriam mohamed, caspar-maria russo, david
hoffmann, giorgio ferretti, jun kathan und schüler*innen des musischen gymnasiums salzburg.

von den verwirrungen der frühen pubertät, von figuren, die vermutlich, aber nicht unbedingt männlich oder weiblich gelesen werden müssen, von einem dorf, das aus einer straße, 53 schlaglöchern, 70 hunden und einem zahnlosen nonno besteht, vom heranwachsen in einem langen dunklen strohhalm, in undurchdachten streichholzschachteln, von einer gruppe jugendlicher in einem wiener gemeindebau, die sich zwischen alltagsrassismus und drohenden abschiebungen behaupten müssen, von einem vater, der keine sprache sprach, weil er gar nicht sprach, von zwei mädchen, die einander beim schach und in anwesenheit des orangenbaumes näherkommen, von prunkvollen hallen und einem garten voller monster, in der sich der tote vater mit einem biss in die zehe wieder zum leben erwecken lässt, erzählt dieses buch.


herausgegeben von christa stippinger. vorwort von susanne gregor
edition exil, wien 2021, 252 seiten, broschiert, euro 15,-
isbn: 978-3-901899-88-1


 

bottom of page