do. 10.6. 2021 um 18:00 uhr

lesen geht immer!

OFFENEN BÜCHERSCHRANK der edition exil

beim park in der stiftgasse, 1070 wien

 

DIDI DROBNA und SUSANNE GREGOR

lesen beim OFFENEN BÜCHERSCHRANK der edition exil in der stiftgasse

 

DIDI DROBNA

wurde 1988 in bratislava geboren und lebt seit 1991 in wien. sie studierte kommunikations-wissenschaft und germanistik an der universität wien. für ihre literarische arbeit erhielt sie mehrere literaturpreise und stipendien, darunter 2010 den EXIL-LITERATURPREIS. ihr erster roman „zwischen schaumstoff“ erschien 2014 in der edition exil. neben ihrer künstlerischen tätigkeit leitet didi drobna die kommunikationsabteilung eines IT-forschungszentrums. ihr neuer roman "was bei uns bleibt" erscheint im september 2021 bei piper.

Didi Drobna_c Barbara Wirl (2).jpg

Foto: Barbara Wirl

SUSANNE GREGOR

1981 in žilina, tschechoslowakei geboren, lebt seit 1990 in österreich. studium der germanistik und publizistik an der universität salzburg, danach lehrtätigkeit in den USA, seit 2005 in wien. 2011 erschien ihr erster roman „kein eigener ort“ in der edition exil, 2015 ihr roman „territorien“ im literaturverlag droschl, zuletzt erschien 2019 „das letzte rote jahr“ bei der frankfurter verlagsanstalt. zahlreiche auszeichnungen, darunter erster preis der EXIL- LITERATURPREISE 2010 sowie elias canetti stipendium der stadt wien.

godanyRWeiss0168(1).jpg

herbst 2021

ein abend für ruth weiss

datum wird noch bekannt gegeben,

literaturhaus wien
seidengasse 13, 1070 wien, zugang zieglergasse, eintritt frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruth weiss                                 foto: jacqueline godany


ruth weiss "the goddess of the beat generation" ist am 31. juli 2020
92-jährig in kalifornien verstorben. sie hinterließ ein vielschichtiges werk und hat 4 ihrer bücher und eine CD in der edition exil veröffentlicht. zwischen 2000 und 2016 war sie mehrfach für mehrere wochen auf einladung der edition exil in wien um hier in jazz-poetry-performances an zahlreichen veranstaltungsorten ihre bücher zu präsentieren und in workshopserien mit schulklassen im amerlinghaus zu arbeiten.

 

ruth weiss wurde 1928 in berlin in eine jüdische familie aus wien geboren. 1933 kehrten ihre eltern auf der flucht vor den nazis vorerst mit ihr nach wien zurück, wo ruth die entscheidenden kindheitsjahre im immer radikaler werdenden klima des aufkommenden nationalsozialismus erlebte. 1938 konnte die familie in die usa emigrieren, wo ruth weiss in den 50er jahren zur ikone der beatgeneration avancieren sollte.

ruth weiss war autorin, performancekünstlerin, dramatikerin, filmemacherin und schauspielerin und trat ab mitte der 50er jahre im umfeld der us-amerikanischen „beat poets“ auf. legendär wurden ihre jazz-text-performances auf der bühne des clubs „the cellar“ in north beach, san francisco. sie lebte in kalifornien und starb dort im juli 2020.