seher.jpg

seher çakır

seher çakır wurde in istanbul geboren und wuchs in wien auf. 2005 erhielt sie den exil-literaturpreis. 2004 veröffentlichte sie den deutsch-türkischen lyrikband  „mittwochgedichte“ im verlag hans schiler, berlin. 2009 erschien ihr erster kurzgeschichtenband „zitronenkuchen für die 56. frau“ in der edition exil und 2012 „ich bin das festland“. seher çakır lebt seit 1983 in wien.

thumbnail_zitronenkuchen.png
thumbnail_krebse.png
thumbnail_festland.png