susanne gregor

susanne gregor wurde 1981 in žilina, slowakei geboren und lebt seit 1990 in österreich. nach dem studium der germanistik und publizistik in salzburg, lehrtätigkeit an der universität new orleans. seit 2005 lebt sie in wien, wo sie deutsch als fremdsprache unterrichtet. sie erhielt 2009 den förderpreis des hohenemser literaturpreises und 2010 den exil-literaturpreis. nach veröffentlichungen in anthologien und literaturzeitschriften erschien 2011 ihr debütroman „kein eigener ort“ in der edition exil. 2015 konnte sie ihren zweiten  roman „territorien“ und 2018 den erzählband „unter wasser“ im literaturverlag droschl veröffentlichen. 2019 erschien ihr roman „das letzte rote jahr“ in der frankfurter verlagsanstalt.

thumbnail_preise10.png
thumbnail_kein eigener ort.png

impressum

exil, zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit

stiftgasse 8, 1070 wien

verein.exil@inode.at